10:33 06 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2536
    Abonnieren

    Die Luftüberlegenheitsjäger F-22 der amerikanischen Luftstreitkräfte haben nahe Alaska die russischen strategischen Langstreckenbomber Tu-95 begleitet. Dies teilte das Nordamerikanische Luftverteidigungskommando (North American Aerospace Defense Command; NORAD) via Twitter mit.

    Laut dem amerikanischen Kommando haben die Kampfjets F-22 mit Unterstützung der Tankflugzeuge KC-135 Stratotanker und Frühwarnflugzeuge E-3 erfolgreich zweimal die russischen Bomber „abgefangen“, „die in der vergangenen Nacht die Flugüberwachungszone Alaskas passiert haben“.

    Gepostete Bilder zeigen eine F-22 neben einer russischen Tu-95-Maschine:

    Die US-Militärs betonten, dass die erste Formation aus zwei Tu-95-Bombern und zwei Kampfjets Su-35 bestanden habe und die zweite aus zwei Flugzeugen Tu-95.

    Unklar ist, ob diese Mitteilung der amerikanischen Militärs mit der Erklärung des russischen Verteidigungsministeriums vom Mittwoch im Zusammenhang steht, wonach die amerikanischen Kampfjets vier russische strategische Langstreckenbomber vom Typ Tu-95MS begleitet hätten, die einen planmäßigen Flug nahe den Grenzen Russlands und der USA durchführten. Am Mittwoch war berichtet worden, dass russische Maschinen einen planmäßigen Flug im Luftraum über den neutralen Gewässern der Tschuktschensee, des Bering- und Ochotskischen Meers sowie im nördlichen Teil des Pazifiks absolviert hätten.

    Regelmäßige Patrouillenflüge 

    Russische und amerikanische strategische Bomber absolvieren regelmäßig Patrouillenflüge nahe den Grenzen der beiden Staaten, ohne in den Luftraum des anderen Landes einzudringen. Für ihre Begleitung begeben sich Kampfjets in die Luft. Gewöhnlich erfolgen solche Flüge ohne Zwischenfälle und gelten als eine übliche Vorgehensweise für die amerikanischen und russischen Luftstreitkräfte.

    Russlands Verteidigungsministerium betonte mehrmals, dass alle Flüge der russischen Maschinen in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Gesetzen für die Luftraumnutzung ausgeführt würden.

    ak/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Für US-Truppen: Deutschland zahlte fast eine Milliarde Euro in zehn Jahren
    Atlantikküsten-Pipeline in den USA wird nicht gebaut
    Hubschrauber Mi-2 legt harte Landung in Russland hin: Opfer gemeldet – Video
    Drama in Atlanta: Achtjähriges Mädchen erschossen
    Tags:
    Begleitung, Fernbomber Tu-95, F-22, Russland, USA