22:48 06 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Von
    7566
    Abonnieren

    Der weltbekannte Pianist Denis Matsuev hat sich am Donnerstagabend live und in Farbe vom Pariser Platz Ecke Unter den Linden der deutschen Hauptstadt gemeldet. Der Russe ist trotz coronabedingt eingeführter Reisebeschränkungen gen Deutschland gereist. Er hat einen wichtigen Termin mit den Philharmonikern.

    Derweil ganz Russland im Lockdown war und erst allmählich Lockerungen eingeführt werden, Teile Europas langsam aus der Corona-Schockstarre erwachen, regt sich auch in Berlin das zarte Pflänzchen Kultur mit Live-Events. Theater und Opernhäuser bespielen in Open-Airs ihre Hinterhöfe und Parkhausdächer. Doch an Aufführungen in den großen Häusern selbst oder gar weltumspannende Klassiktourneen ist vorerst nicht zu denken. 

    Der Erste – mit Ausnahmegenehmigung

    Da ist Denis Matsuev schon einen Schritt weiter: Der russische Tournee-Routinier hat eine Verabredung in der Philharmonie. Matsuev ist der Erste, der nach dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie im März 2020 auf Reise gehen darf.

    „Ich kann es selbst kaum glauben, dass ich heute auf eine Gastspielreise gegangen bin!“, so der Pianist. „Ich habe eine Ausnahmegenehmigung. Soeben hat man mir an der Grenze mitgeteilt, dass ich der erste Russe sei, dem es offiziell erlaubt ist - als einem der ersten russischen Staatsbürger, als Künstler und Pianist - nach Berlin zu reisen, um Konzerte mit dem Berliner Philharmonikern zu spielen.“ Die Musiker zeichnen dieser Tage für die Digital Concerthall auf.

    Konzert ohne Dirigenten

    Ursprünglich sollte das Klassikevent unter der musikalischen Leitung von Mariss Jansons stattfinden. Da der Maestro im vergangene Jahr verstarb, spielen Matsuev und das Berliner Orchester das 1. Klavierkonzert von Dmitri Schostakowitsch zu Ehren Jansons gänzlich ohne Dirigenten, erläutert er seiner Fangemeinde bei Facebook sein Programm. Er befände sich in einen hochemotionalen „Gastspiel-Zustand“.

    Die Atmosphäre in Berlin sei hervorragend, die Menschen einander freundschaftlich gesonnen – Matsuev beschreibt eine „entspannte Lage“ in der Stadt und beglückwünscht alle zum Neustart der Saison  - er glaube daran, dass alles wieder gut würde.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    Tags:
    Klavier, Deutschland, Musik, Philharmonie Berlin, Berlin, Mariss Jansons, Denis Mazujew