23:00 26 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1198
    Abonnieren

    Die Panamakanal-Behörde ermittelt nach eigenen Angaben zu einem Zwischenfall, bei dem der Öltanker Bluebill eine entlang der Wasserstraße verlaufende Eisenbahnbrücke teilweise zerstört hatte.

    „Der Panamakanal untersucht die Ursachen für die Kollision eines Schiffes mit der Eisenbahnbrücke über den Fluss Río Chagres in der Stadt Gamboa“, heißt es in einer Twitter-Mitteilung der Behörde, die am Mittwochnachmittag (Ortszeit) veröffentlicht wurde.

    ​Demnach werden die Panamakanal-Behörde und der Eisenbahnbetreiber zusammen die Schäden untersuchen und deren Ausmaß bewerten. Die am Unfallort aufgenommenen Bilder zeigen einen im Wasser liegenden Brückenteil.

    ​Der Vorfall, der sich offenbar am Mittwoch (Ortszeit) ereignete, habe den Verkehr über die interozeanische Route nicht beeinträchtigt, die Schifffahrt werde nicht eingeschränkt, hieß es.

    asch/ae/sna

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Thai-König in Bayern: Maas droht mit Konsequenzen bei Rechtsverstößen
    Rosatom-Institut stellt erste Versuchspartie atomarer Akkus her
    Corona-Pleitewelle – Massive Arbeitslosigkeit: Oder Mut zu radikaler Steuerreform?
    Tags:
    Video, Video, Fotos, Kollision, Eisenbahnbrücke, Eisenbahn, Öltanker, Tanker, Panama-Kanal, Panamakanal, Panamakanal, Panama