07:00 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    10728
    Abonnieren

    Der umstrittene Filmklassiker „Vom Winde verweht“  ist beim US-Streaminganbieter HBO Max wieder verfügbar – nun mit einordnenden Hinweisen zur dargestellten Sklaverei. Dies berichtet die US-Zeitung „Variety“ am Donnerstag.

    In einem rund vierminütigen Disclaimer-Clip verweist Professorin Jacqueline Stewart von der Universität Chicago darauf, dass das Südstaatenepos wegen seiner beschönigenden Darstellung von Sklaverei und einem stereotypen Bild von Schwarzen oft kritisiert worden sei, wie „Variety“ berichtete. Es sei wichtig, einen Hollywood-Klassiker im Original zu sehen, aber auch kritisch über Werte und Geschichte zu reflektieren.

    Ein weiteres Begleit-Video geht auf das Leben der schwarzen Schauspielerin Hattie McDaniel ein. Sie hatte in dem Film eine Nebenrolle als Kindermädchen und gewann 1940 als erste Afroamerikanerin einen Oscar. Bei der Verleihung durfte sie wegen ihrer Hautfarbe aber nicht mit dem Team an einem Tisch sitzen, sondern war in den hinteren Teil des Raumes verbannt worden.

    Vor rund zwei Wochen hatte HBO Max den von David O. Selznick produzierten Film aus dem Jahr 1939 mit Clark Gable und Vivien Leigh (ausgezeichnet mit acht Oscars und zwei Ehrenoscars) wegen seines rassistischen Grundtons aus dem Angebot entfernt.

    sm/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Deutsch-russische Wasserstoffkooperation beschlossen
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Tags:
    Rassismus, HBO, Film