23:32 11 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    165
    Abonnieren

    In London ist es zu Auseinandersetzungen wegen einer unerlaubten Musikveranstaltung gekommen, bei denen nach Polizeiangaben mindestens 15 Polizisten verletzt wurden.

    Am späten Mittwochabend ist demnach die Polizei zu der Straßenveranstaltung in Brixton im Süden Londons gerufen worden.

    Viele Anwohner hätten sich gemeldet und sich über eine große Menschenansammlung, Lärm, asoziales Verhalten und Gewalt beschwert, sagte Polizeikommandant Colin Wingrove.

    Die versammelten Menschen hätten auf die Aufforderung der Polizei, sich zu zerstreuen, nicht reagiert. Einige hätten ein feindseliges Verhalten an den Tag gelegt. Einige Polizeiautos sollen beschädigt worden sein. 15 Polizeibeamte wurden demnach verletzt.

    Im Netz sind Aufnahmen zu finden, die angeblich von Augenzeugen vor Ort gemacht wurden:

    „Solche Versammlungen sind rechtswidrig und stellen ein Risiko für die öffentliche Gesundheit und einen Verstoß gegen die Coronavirus-Beschränkungen dar. Die Gewalt gegen Beamte ist völlig inakzeptabel, und wir werden sie in keiner Weise tolerieren“, so Wingrove.

    Coronavirus in Großbritannien

    Laut aktuellen Angaben der Johns Hopkins University gibt es in Großbritannien mehr als 308.000 Corona-Fälle und über 43.000 Todesopfer.

    ak/ae/rtr

    Zum Thema:

    Mysteriöser Tod am Djatlow-Pass: Ermittler nennen nach 60 Jahren Ursache
    Video des Raketenstarts von Raketenkreuzer „Pjotr Weliki“ aus in Barentssee veröffentlicht
    „Hat mit Rechtsstaat und Demokratie nichts mehr zu tun“ – Juristen wollen Corona-Krise aufklären
    Tags:
    Verletzte, Coronavirus, Auseinandersetzungen, Polizei, London, Großbritannien