23:51 11 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    743
    Abonnieren

    Im Osten Teherans ist ein Gasreservoir explodiert, wie internationale Medien berichten. Später äußerte sich das iranische Verteidigungsministerium zum Zwischenfall.

    Die Explosion, die sich in der Nacht auf Freitag im Osten der iranischen Hauptstadt Teheran ereignete, sorgte in den sozialen Medien für sehr viel Aufregung.

    ​Viele Augenzeugen veröffentlichten Aufnahmen von einem „orangefarbigen Licht“ und spekulierten über einen ausländischen Militärangriff oder Flugzeugabsturz.

    Verteidigungsministerium meldet sich zu Wort

    Später teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur Isna mit, dass es zu einer Explosion in Parchin im Osten Teherans gekommen sei. Parchin ist ein Militärkomplex.

    Das Verteidigungsministerium des Landes bestätigte die Explosion eines Gasreservoirs. Bei dem Zwischenfall wurden demnach keine Verletzten gemeldet.

    Wie es zu der Explosion kam, sei bislang unklar.

    ak/ae/dpa

     

    Zum Thema:

    Mysteriöser Tod am Djatlow-Pass: Ermittler nennen nach 60 Jahren Ursache
    Video des Raketenstarts von Raketenkreuzer „Pjotr Weliki“ aus in Barentssee veröffentlicht
    „Hat mit Rechtsstaat und Demokratie nichts mehr zu tun“ – Juristen wollen Corona-Krise aufklären
    Tags:
    Gas, Verteidigungsministerium, Explosion, Teheran, Iran