00:44 11 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    210
    Abonnieren

    In China ist es zu einem Erdbeben der Stärke 6,4 gekommen, wie die US-Erdbebenwarte (USGS) bekanntgab.

    Das Erdbeben ereignete sich demnach am 25. Juni um 21:05 Uhr (UTC) im Nordwesten des Landes.

    Das Epizentrum befand sich 279 Kilometer notwestlich des Regierungsbezirkes Hotan im Süden des Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang. Der Bebenherd lag in einer Tiefe von zehn Kilometern.

    Es gibt keine Informationen über mögliche Schäden und Opfer.

    ak/ae

    Zum Thema:

    Oberstes US-Gericht spricht Hälfte von Bundesstaat Oklahoma Ureinwohnern zu
    Abschuss von MH17: Niederlande wollen Russland beim EGMR verklagen
    Geldpolitischer Würgegriff – Washington plant Mordsstrafe für Peking
    Tags:
    Beben, Stärke, USGS, Erdbeben, China