00:42 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    101634
    Abonnieren

    Eine Gruppe von Unbekannten hat die Schaufenster mehrerer Geschäfte in der Ermou-Straße, der Haupteinkaufsstraße von Athen, eingeschlagen. Dies berichtet der griechische TV-Sender „Skai“.

    Es wurde präzisiert, dass die unbekannten Personen am späten Abend durch die Straße gegangen seien und mit Hämmern die Fenster von fünf Geschäften eingeschlagen und zwei Geldautomaten zertrümmert hätten. Die Polizei habe demnach sieben Menschen wegen Verdachts auf Beteiligung an dem Vorfall inhaftiert, sie aber später freigelassen.

    ​Die Ermou-Straße liegt im Zentrum von Athen. In diesem Bezirk kursieren ständig verstärkte Polizeieinheiten. 

    ao/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Wie die Ukraine zum Brückenkopf der Nato wird
    Legendärer DDR-Zug kehrt auf Schiene zurück
    Moskau kritisiert Nato-Manöver - Deutscher Attaché ins Verteidigungsministerium einbestellt
    Tags:
    Vandalismus, Athen, Griechenland