17:29 19 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5158
    Abonnieren

    Am späten Samstagabend ist es in Louisville, US-Bundesstaat Kentucky, zu einer Schießerei gekommen. Ein Mann wurde dabei getötet, eine weitere Person verletzt. Dies ist einer Mitteilung der örtlichen Polizeibehörde zu entnehmen.

    Die Schießerei erfolgte im Jefferson Square Park, der zu einem Protestzentrum geworden ist – dies wegen der Tötung einer Afroamerikanerin in ihrer Wohnung durch die Polizei im März.

    Nach Angaben der Polizei seien die ersten Meldungen über die Schüsse im Park gegen 21:00 Uhr (Ortszeit) eingegangen. Die Polizei habe den Park gesperrt. Die Mordkommission habe ihre Arbeit begonnen.

    Details wurden nicht angegeben.

    Der Bürgermeister von Louisville, Greg Fischer, schrieb auf seinem Twitter: „Es ist eine Tragödie, dass dieses Gebiet des friedlichen Protests nun ein Tatort ist.“

    Der Park war seit März ein Zentrum für Proteste gegen die Tötung von Breonna Taylor geworden. Die 26 Jahre alte Notfallsanitäterin wurde am 13. März in ihrer Wohnung erschossen, nachdem Drogenermittler in die Wohnung eingedrungen waren, um sie zu verhaften.

    ek/mt/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Russland wird Atomwaffen nur anwenden, falls ...“ – Politikmagazin über aktuelle Nuklear-Strategien
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    „Wusste nicht, wie man spricht“ – Nawalny schildert seinen Genesungsprozess
    Tags:
    Proteste, Polizei, Schießerei, US-Bundesstaat Kentucky, Louisville