12:20 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 110
    Abonnieren

    Bei einem Schiffsunglück in Bangladesch sind am Montag mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen. Dies berichtet das Portal Dhaka Times.

    Der Unfall ereignete sich demnach auf dem Fluss Buriganga in der Nähe der Hauptstadt Dhaka. Die Gestorbenen waren auf einer Fähre, die nach Angaben des Portals mit einem anderen Schiff zusammenstieß und daraufhin sank.

    Am Bord der Fähre seien mehr als 50 Passagiere gewesen. Einigen sei es gelungen, an Land zu schwimmen. Wie ein Sprecher der Wasserverkehrsbehörde des Landes der DPA sagte, handle es um mindestens zehn Menschen.

    Unter den Todesopfern sind Dhaka Times zufolge auch mehrere Kinder. Viele Fahrgäste werden vermisst. Die Küstenwache suche weiter nach ihnen.

    Schlimme Bootsunglücke kommen auf den vielen Flüssen in Bangladesch häufig vor. Laut Experten sind die Sicherheitsvorkehrungen oft unzureichend.

    mo/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Covid-19: Der Moment, an dem die Überwachung aller durch die Regierung begann?
    Rund 30 Jugendliche sollen in Wiener Kirche randaliert und „islamistische Parolen” gerufen haben
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Heftige Explosion in Tscheljabinsker Krankenhaus – Video
    Tags:
    Bangladesch