07:50 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2253
    Abonnieren

    Ägyptische Sicherheitskräfte haben zwei Terroristen im nördlichen Teil der Sinai-Halbinsel getötet, die eine Reihe von Angriffen am 30 Juni, dem Jahrestag der Ägyptischen Revolution, planten. Dies berichtet die Zeitung „Al-Masry al-Youm“ unter Berufung auf das ägyptische Innenministerium.

    „Es wurden zwei gefährliche Terroristen im Gebiet Galbana im nördlichen Teil der Sinai-Halbinsel liquidiert“, berichtete die Zeitung.

    Die Anti-Terror-Operation wurde durchgeführt, nachdem die Sicherheitsdienste über eine Gruppe von Terroristen informiert worden waren, die eine Reihe von Angriffen auf Militärobjekte am 30 Juni geplant hatten.

    Vor sieben Jahren hatten in Ägypten Massenproteste begonnen, die zur Absetzung des damaligen Präsidenten Mohammed Mursi geführt hatten. Diese Ereignisse hatten den Namen „Revolution vom 30. Juni“ bekommen.

    ac/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Enthüllungsplattform gegen CNN im Streit über vertuschte Biden-Affäre
    „Von Sahel über das Mittelmeer bis in den Osten“: Maas stimmt Deutsche auf Kooperation mit USA ein
    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Legendärer Sowjet-Panzer T-34 wieder nahe Moskau unterwegs - Video
    Tags:
    Mohammed Mursi, Operation, Sicherheitskräfte, Tod, Terroristen, Ägypten