15:56 07 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3243
    Abonnieren

    Ägyptische Sicherheitskräfte haben zwei Terroristen im nördlichen Teil der Sinai-Halbinsel getötet, die eine Reihe von Angriffen am 30 Juni, dem Jahrestag der Ägyptischen Revolution, planten. Dies berichtet die Zeitung „Al-Masry al-Youm“ unter Berufung auf das ägyptische Innenministerium.

    „Es wurden zwei gefährliche Terroristen im Gebiet Galbana im nördlichen Teil der Sinai-Halbinsel liquidiert“, berichtete die Zeitung.

    Die Anti-Terror-Operation wurde durchgeführt, nachdem die Sicherheitsdienste über eine Gruppe von Terroristen informiert worden waren, die eine Reihe von Angriffen auf Militärobjekte am 30 Juni geplant hatten.

    Vor sieben Jahren hatten in Ägypten Massenproteste begonnen, die zur Absetzung des damaligen Präsidenten Mohammed Mursi geführt hatten. Diese Ereignisse hatten den Namen „Revolution vom 30. Juni“ bekommen.

    ac/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nord Stream 2: Deutsche Gasbranche erfreut über Entscheidung Dänemarks
    Epstein-Skandal: Deutsche Bank in USA zu 150 Mio Dollar Strafe verdonnert
    Mehrere Gerichte nach Bombendrohungen geräumt
    Tags:
    Mohammed Mursi, Operation, Sicherheitskräfte, Tod, Terroristen, Ägypten