23:05 06 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    429
    Abonnieren

    19 Menschen sind nach Angaben der Teheraner Feuerwehr am späten Dienstagabend bei einer Explosion in einer Klinik im Norden der iranischen Hauptstadt ums Leben gekommen.

    „Die Zahl der Opfer des Brandes in der Klinik hat 19 erreicht“, sagte der Sprecher der Teheraner Feuerwehr, Jalal Maleki, gegenüber der Nachrichtenagentur Irna.

    Die Rettungsdienste hätten 20 Menschen in Sicherheit gebracht, fügte er hinzu.

    Sechs Menschen seien verletzt worden, berichtete die Nachrichtenagentur IRIB unter Verweis auf Staatsbeamte.

    Zuvor wurden 13 Tote und zwölf Verletzte gemeldet. Laut dem stellvertretenden Gesundheitsminister, Iraj Harirchi, befanden sich zum Unfallzeitpunkt 25 Personen im Gebäude. Das Krankenhaus sei durch die Explosion schwer beschädigt worden.

    Zuvor hatte der stellvertretende Gouverneur der Provinz Teheran, Hamid Reza Goudarzi, gegenüber dem staatlichen Fernsehen mitgeteilt, ein Gasleck habe die Explosion verursacht.

    Der stellvertretende Polizeichef in Teheran, Hamid Hadawand, sagte seinerseits, die Explosion sei durch Sauerstoffbehälter im Erdgeschoss der Klinik verursacht worden, die Feuer gefangen hätten. Die Explosion verursachte einen Brand, der sich auf die oberen Stockwerke des medizinischen Zentrums ausbreitete.

    asch/ae/sna/rtr

    Zum Thema:

    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    Tags:
    Verletzte, Tote, Explosion, Brand, Teheran, Krankenhaus, Iran