09:07 12 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 440
    Abonnieren

    Die Fläche der Naturbrände auf der Halbinsel Kamtschatka im russischen Fernen Osten hat sich auf 195.000 Hektar vergrößert. Entflammungen sind Behörden zufolge in sechs Bezirken der Region gemeldet worden.

    „Auf dem Territorium der Region Kamtschatka in sechs Stadtbezirken (…) gibt es 50 Naturbrände“, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung der lokalen Verwaltung des russischen Zivilschutzministeriums.

    Derzeit liegt demnach die Gesamtfläche der Brände bei 195.302 Hektar.

    Zur Unterstützung der Löscharbeiten traf auf der Kamtschatka ein Flugzeug vom Typ Be-200 mit 20 Fallschirmjägern ein. Zuvor kamen 56 Vertreter der Föderalen Agentur für Forstwirtschaft Russlands (Rosleschos) auf die Halbinsel.

    Notstand ausgerufen

    Mitte Juni war berichtet worden, dass wegen der Brände in den Wäldern der russischen Pazifik-Halbinsel Kamtschatka der Notstand verhängt worden sei. Ende Juni betrug die Fläche der Brände mehr als 120.000 Hektar.

    ak/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Impfstoff als populistische Maßnahme? Russische Fachkräfte reagieren auf mediale Kritik
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Tags:
    Be-200, Brandfläche, Waldbrände, Kamtschatka, Russland