12:48 06 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    13556
    Abonnieren

    Jeder zweite Deutsche hat große oder sehr große Sorgen vor einem deutlichen Wieder-Anstieg der Corona-Infektionen in den kommenden Wochen. Das ergab eine aktuelle Studie von Infratest dimap für den ARD-Deutschlandtrend.

    Wie es heißt, ist bei rund 13 Prozent die Sorge sehr groß, bei etwa 37 Prozent groß.

    Die andere Hälfte der Bevölkerung sieht der Zukunft wiederum entspannter entgegen. Bei rund 32 Prozent ist die Sorge weniger groß. Weitere 17 Prozent bewerten sie als klein.

    Laut der Studie haben viele Deutsche im Alltag auch Verhaltensweisen übernommen, die eine weitere Ausbreitung des Virus verhindern sollen. 89 Prozent der Befragten gaben an, sich häufiger die Hände zu waschen. Ähnlich viele Menschen (88 Prozent) hielten nach eigenen Angaben deutlichen Abstand zu anderen ein. 85 Prozent sagten, sie würden Menschenansammlungen meiden.

    72 Prozent der Deutschen treffen nach eigenen Angaben nur noch eingeschränkt Freunde und Verwandte.

    An der Umfrage, die vom 29. bis 30. Juni stattfand, nahmen 1003 wahlberechtigte Bürger teil. Die Befragung erfolgte per Telefon.   

    503 neue Corona-Infektionen in Deutschland

    Das Robert-Koch-Institut (RKI) bestätigt insgesamt 195.228 Infektionen (Stand: 02.07.2020, 00:00 Uhr) mit dem Coronavirus in Deutschland, das ist ein Plus von 503 zum Vortag. Weitere neun Todesfälle wurden gemeldet, insgesamt sind damit bislang 8994 Menschen an dem Virus gestorben. Genesen sind laut Internetseite des RKI rund 180.300 Menschen, rund 500 mehr als am Vortag.

    ns/gs/dpa    

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Deutsche Umwelthilfe will Nord Stream 2 vor Gericht stoppen
    Stück Fleisch „erwacht zum Leben“ und schockiert Online-Welt – Video
    US-Außenamt deckt „Säulen russischer Propaganda“ auf – Botschaft kontert
    Tags:
    Robert-Koch-Institut, Umfrage, Sorgen, Welle, Coronavirus, Deutschland