04:52 04 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1117
    Abonnieren

    Der Kurznachrichtendienst Twitter hat eine Bedingung genannt, unter der die Einführung der lang ersehnten Option zum Editieren bereits veröffentlichter Postings möglich gemacht werden könnte. Allerdings scheint die Umsetzung des Voraussetzung wenig realistisch.

    „Ihr kriegt euren Edit-Button, wenn jeder eine Maske trägt“, meldete sich Twitter in seinem offiziellen Account zu Wort.

    ​Und das PR-Team des Unternehmens  klärte auf, dass mit dem Wort „jeder“ wirklich „jeder“ gemeint sei („everyone means EVERYONE“).

    Um ihre Nachrichten im Nachhinein ändern zu können, haben sich die Twitter-Nutzer schon seit Jahren einen Edit-Button gewünscht. Im Januar ließ der Twitter-CEO und -Mitgründer Jack Dorsey verkünden, die Entwickler würden dies möglicherweise nicht tun. Seine Begründung war: Twitter sei ursprünglich ein SMS-Dienst gewesen, und SMS könnten nach dem Versand auch nicht editiert werden.

    Die USA verzeichnen seit mehreren Tagen Rekordzahlen von Corona-Infektionen. Eine Reihe von Bundesstaaten führt vor diesem Hintergrund die Maskenpflicht an öffentlichen Plätzen ein.

    Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation verzeichneten die Vereinigten Staaten am Freitag (Stand: 10:52 a.m. CEST, den 3. Juli 2020) mehr als 54.000 Neuinfektionen. Insgesamt wurden demnach in den USA über 2,671 Millionen Corona-Fälle bestätigt. Mehr als 127.000 Patienten seien gestorben

    asch/ae

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    USA, Pandemie, Coronavirus, Covid-19, Atemschutzmasken, Mundschutzmasken, Maskenpflicht, Schutzmaske, Twitter, Twitter