06:00 04 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    91569
    Abonnieren

    Ein US-Militärkonvoi ist laut der staatlichen syrischen Agentur Sana in der Provinz Deir ez-Zor angegriffen worden.

    Ein Sprengsatz ist demnach explodiert, als der Konvoi an einer Tankstelle in der Ortschaft Sabha vorbeifuhr. Der Ort des Geschehens sei zurzeit abgeriegelt. Angaben über mögliche Tote oder Verletzte gab es zunächst nicht.

    In den vergangenen drei Monaten berichteten Medien regelmäßig über Angriffe auf US-Militärs in den syrischen Provinzen Al-Hasaka und Deir ez-Zor. Nach einem solchen Überfall gelten laut Medienberichten zwei Amerikaner als vermisst. Ihr Schicksal sei bisher unbekannt.

    Bewaffneter Konflikt in Syrien

    Der bewaffnete Konflikt in Syrien dauert seit 2011 an. Ende 2017 wurde der Sieg über die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (auch Daesh, IS)* in Syrien und im Irak verkündet. In einigen Gebieten Syriens werden weiterhin Säuberungsaktionen gegen Militante geführt.

    US-Militärs halten sich  in den Provinzen Al-Hasaka und Deir ez-Zor ohne rechtlichen Grund auf. Die USA haben ihre Kräfte hauptsächlich rund um große Öl- und Gasfelder konzentriert. Damaskus hatte zuvor mehrmals erklärt, dass die Präsenz des US-amerikanischen Kontingents im Land gegen die Souveränität des Staates und das Völkerrecht verstoße.  

    Der US-Sonderbeauftragte für Syrien, James Jeffrey, hatte im Juni dagegen erklärt, dass Washington „eine Rückkehr zur Lage von 2011“ wolle, als es in Syrien keine russischen und iranischen Truppen gegeben hätte. Er betonte, dass „dies nicht unsere Politik“ sei, den Abzug der russischen Truppen zu bewirken, obwohl die USA immer gegen die russische Präsenz in Syrien gewesen waren.
     *Terrorvereinigung, in Russland und Deutschland verboten

    ns/gs   

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, James Jeffrey, Sprengsatz, Angriff, Militärs, Agentur SANA, USA, Syrien