08:16 12 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3539
    Abonnieren

    Auch Präsidenten können mal Sachen vergessen: Auf einer russischen Webseite wird nun ein Hemd verkauft, das Russlands Staatschef Wladimir Putin angeblich in einem Hotel zurückgelassen hat. Kreml-Sprecher Dmitri Peskow äußert sich dazu.

    In der Anzeige heißt es, das Hemd sei bei der Reinigung des Zimmers im Sheraton Hotel in der russischen Stadt Nischni Nowgorod entdeckt worden. Der Verkäufer präzisierte auch, dass das Hemd nie gewaschen worden sei und erklärte sich bereit, es zur DNA-Untersuchung zu übergeben.

    Peskow meinte dazu, die Anzeige sei nicht vertrauenswürdig:

    „Nein. Das kann nicht sein“, sagte Putins Sprecher auf eine entsprechende Frage.

    Der Preis des Hemdes beträgt 165.000 Rubel (etwa 2000 Euro). Das letzte Mal war Putin am 10. Oktober 2019 in Nischni Nowgorod, wo er eine Sitzung des Präsidialrates für die Entwicklung von Körperkultur und Sport abhielt.

    sm/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Impfstoff als populistische Maßnahme? Russische Fachkräfte reagieren auf mediale Kritik
    Tags:
    Internet, Anzeige, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, Präsident