09:55 12 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    101089
    Abonnieren

    In dem südrussischen Gebiet Rostow ist am Montagmorgen ein Hubschrauber vom Typ Mi-2 hart gelandet, teilte die regionale Katastrophenschutzverwaltung mit.

    Ein Besatzungsmitglied hat den Unfall nicht überlebt, das andere ist verletzt. Das Unglück ereignete sich bei dem Dorf Kirsalowo, der Helikopter war bei der Bearbeitung von Reisfeldern im Einsatz. Nach vorläufigen Angaben ist der Grund des Unfalls ein Motorausfall. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

    Um die Folgen des Unfalls zu beseitigen, sind 17 Menschen und fünf Fahrzeuge im Einsatz, darunter zwölf Mitarbeiter und drei technische Mittel des Ministeriums. 

    Derzeit versuchen die Rettungskräfte, den Hubschrauber aus dem Wasser zu holen, in das er gestürzt war.

    Die regionale Staatsanwaltschaft hat eine Ermittlung eingeleitet. 

    ao/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Impfstoff als populistische Maßnahme? Russische Fachkräfte reagieren auf mediale Kritik
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Tags:
    Gebiet Rostow, Russland, Unfall, Hubschrauber, Mi-2