08:43 30 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 252
    Abonnieren

    Der Wirecard-Skandal läuft weiter. Es ist nun eine weitere Festnahme erfolgt.

    Der Geschäftsführer der Tochtergesellschaft Cardsystems Middle East FZ-LLC mit Sitz in Dubai ist laut Medien am Montag festgenommen worden. Dies gab die Münchner Staatsanwaltschaft bekannt.

    Der Unternehmer sei zuvor aus Dubai angekommen und habe sich der Ermittlung gestellt. Er sei aufgrund eines bereits zuvor beantragten Haftbefehls festgenommen worden – dies nachdem der Mann als Beschuldigter vernommen worden sei.

    Später, am Nachmittag des Montags, sei er dem Haftrichter vorgeführt worden.

    Der Staatsanwaltschaft zufolge stützt sich dabei der Haftbefehl unter anderem „auf den dringenden Tatverdacht des gemeinschaftlichen Betrugs und versuchten gemeinschaftlichen Betrugs jeweils im besonders schweren Fall sowie den Verdacht der Beihilfe zu anderen Straftaten“.

    ek/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Jerewan: Türkisches Kampfflugzeug schießt Su-25 armenischer Luftwaffe ab – Ankara dementiert
    Im Falle türkischer Einmischung: Armenien verspricht „Iskander“-Raketen einzusetzen
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Kreml kommentiert Merkels Treffen mit Nawalny
    Tags:
    Dubai, München, Haftbefehl, Staatsanwaltschaft