08:19 28 November 2020
SNA Radio
    Panorama

    Crash-Test extrem: „Sapo“ fährt sich platt an einer S-Klasse

    Panorama
    Zum Kurzlink
    6304
    Abonnieren

    Eine protzige S-Klasse aus Stuttgart und eine kümmerliche Schrottschüssel aus Saporischschja haben mehr gemeinsam, als man denken könnte: Beide Autos waren Kult und Symbol für das postsowjetische Russland. Was ein Crash-Test damit zu tun hat, erfahren Sie hier.

    Aus einem Polizeiprotokoll: „Es hat sich ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Saporoschez hat einen Mercedes S 600 gestreift. Der Fahrer des Kleinwagens ist an den entstandenen Schäden gestorben.“ Witze dieser Art waren im Russland der Neunzigerjahre überall zu hören und zu lesen.

    Die S-Klasse war das Statussymbol einiger weniger Neureicher, der berüchtigten Neurussen. Wer denen, wenn auch absichtslos, in die Quere kam (wie der Kleinwagenfahrer aus der Anekdote), hatte wenig Chancen, unverletzt davonzukommen. Der Saporoschez – im Osten Deutschlands kannte man den Kleinwagen auch als „Sapo“ – war äußerlich schon mitleiderregend, das perfekte Opfer. So trafen die deutsche Luxuslimousine und die sowjetische Schrottschüssel immer und immer wieder in unzähligen Witzen aufeinander.

    Technikfans aus Russland haben nachgestellt, wie so ein Zusammenprall im echten Leben ausgegangen wäre: Ein auf 70 km/h beschleunigter Sapo schlägt ins Heck einer S-Klasse ein, hüpft auf der Stelle hoch … die Front wirft Falten wie Alufolie, die Windschutzscheibe löst sich in Kleinstteile auf. Der Dummy am Steuer wird nach hinten in den Fahrgastraum geschleudert – nicht wegen des Aufpralls, sondern wegen der starken Beschleunigung an der Zugvorrichtung: Auf solche g-Kräfte war der Sapo einfach nicht vorbereitet.

    Aber auch der Mercedes hat ordentlich gelitten, wenn auch nur im Heck. Im Innenraum soll beim Aufprall nur eine Abdeckung am Armaturenbrett zersprungen sein. Bei einem echten Unfall wären Fondspassagiere allerhöchstens durchgeschüttelt worden.

    Übrigens treffen beide Autos beim simulierten Auffahrunfall jeweils mit dem Kofferraum aufeinander: Beim Sapo saß der Motor hinten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Tags:
    Sowjetunion, Unfall, Crash, Mercedes-Benz