11:07 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2218
    Abonnieren

    Das US-amerikanische Pharmaunternehmen Novavax hat laut Medien von der US-Bundesregierung 1,6 Milliarden Dollar erhalten, um im Rahmen des Programms „Operation Warp Speed“ eine neue Art von Impfstoff gegen Coronavirus zu entwickeln. Dies ist einer Pressemitteilung des Unternehmens zu entnehmen.

    Es wird betont, dass dem Unternehmen Mittel zugewiesen worden seien, um die klinische Entwicklung des Impfstoffs abzuschließen, einschließlich der wichtigsten dritten Phase klinischer Tests, der Schaffung einer Massenproduktion und der Lieferung von 100 Millionen Portionen des Impfstoffs bis Ende 2020.

    „Wir fühlen uns geehrt, mit der 'Operation Warp Speed' zusammenzuarbeiten, um unseren Impfstoff voranzutreiben (...) Wir danken der US-Regierung für das Vertrauen an unsere Technologieplattform, wir arbeiten unermüdlich an der Entwicklung und Herstellung des Impfstoffs“, dankte dem Staat der Präsident und CEO von Novavax, Stanley Erck.

    Das Pharmaunternehmen Novavax begann im Mai die ersten klinischen Tests an Menschen mit seinem Impfstoff gegen das Coronavirus. Vorläufige Testergebnisse werden Ende Juli erwartet.

    Die Weltgesundheitsorganisation hat am 11. März den Ausbruch einer neuartigen Coronavirus-Infektion Covid-19 als eine Pandemie eingestuft. Nach den neuesten Daten der WHO wurden weltweit mehr als 11,4 Millionen Infektionsfälle identifiziert, mehr als 534.000 Menschen sind gestorben.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wertegemeinschaft, Anarchie, Krieg? Experten legen Szenarien für EU-Russland vor: Offenbar ist...
    „Zum Kotzen …“ – deutsch-iranischer Konfliktforscher über die „Doppelmoral“ der Bundesregierung
    Enthüllungsplattform gegen CNN im Streit über vertuschte Biden-Affäre
    Tags:
    Tests, Coronavirus, Impfstoff, Pharma-Konzern, US-Regierung