08:53 12 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 013
    Abonnieren

    Mindestens neun Menschen befinden sich unter Trümmern infolge eines Erdrutsches, der am Mittwoch in der zentralchinesischen Provinz Hubei durch starke Regenfälle verursacht wurde. Dies meldet die Nachrichtenagentur Xinhua.

    Derzeit läuft eine Rettungsoperation. Den Behörden zufolge kam es am Mittwoch gegen 04:00 Uhr (Ortszeit) in der Kleinstadt Dahe in der Provinz Huangmei zu dem Erdrutsch.

    Vor Ort seien Rettungskräfte, Polizeibeamte und Ärzte eingetroffen. Etwa 40 Einwohner sollen bereits an einem sicheren Ort sein.

    Laut Wettervorhersagen werden in den nächsten Tagen in Zentral- und Südchina weitere starke Regenfälle erwartet.

    ak/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Impfstoff als populistische Maßnahme? Russische Fachkräfte reagieren auf mediale Kritik
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Tags:
    Menschen, Hubei, Regenfälle, Erdrutsch, China