09:44 12 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11423
    Abonnieren

    In den Niederlanden sind Dutzende Farmer festgenommen worden, die unter Protest den Zugang zum Entsorgungsunternehmen Attero in der Stadt Wijster blockierten. Das berichtet am Mittwoch das Portal NL Times.

    Demnach wurden am Mittwochmorgen die Bauern in der Provinz Drenthe wegen des Verstoßes gegen das Verbot für Proteste mit dem Einsatz von Landmaschinen verhaftet. Dutzende Agrarfahrzeuge versperrten demnach den Zugang zum Entsorgungsunternehmen Attero.

    Im Netz sind mehrere Aufnahmen zu finden, die die Lage vor Ort zeigen: 

    Verbot für Proteste mit Nutzung von Agrartechnik

    Drenthe, Groningen und Friesland hatten zuvor beschlossen, zeitweilig die Proteste mit dem Einsatz von Landmaschinen zu verbieten. Das Verbot ist mindestens noch bis zum Montag in Kraft.

    Seit der vergangenen Woche protestieren die Bauern gegen die Pläne der Ministerin für Landwirtschaft, Natur und Lebensmittelqualität, Carola Schouten, die ab September ein Verbot für das Hinzufügen von Protein in Tierfutter verhängen will.

    ak/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Impfstoff als populistische Maßnahme? Russische Fachkräfte reagieren auf mediale Kritik
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Tags:
    Verbot, Festnahmen, Farmer, Protest, Niederlande