02:02 05 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5595
    Abonnieren

    Der Gouverneur der Region Chabarowsk im russischen Fernen Osten, Sergej Furgal, ist am Donnerstagmorgen (Ortszeit) wegen des Verdachts festgenommen worden, mehrere Morde in Auftrag gegeben zu haben. Dies teilte das Ermittlungskomitee Russlands mit.

    Demnach soll Furgal in Verbrechen verwickelt sein, die in den Jahren 2004 und 2005 gegen Geschäftsleute in der Region Chabarowsk und im Gebiet Amur begangen wurden. Angesichts dessen soll ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet werden.

    Das Ermittlungskomitee veröffentlichte am Morgen ein Video, das zeigt, wie der Chef der Region Chabarowsk an einem Auto in Handschellen von einer Spezialeinheit abgeführt wurde.

    Der Politiker der nationalistischen Partei LDPR soll mit einer Linienmaschine nach Moskau geflogen werden.

    Der 50-Jährige wurde 2018 Gouverneur der Region. Zuvor hatte er mehrere Jahre als Abgeordneter des russischen Unterhauses (Staatsduma) fungiert.

    Der Sprecherin des Ermittlungskomitees Swetlana Petrenko zufolge wird Furgal derzeit von den Ermittlern wegen Beteiligung an anderen besonders schweren Verbrechen überprüft.

    Zuvor seien in diesem Zusammenhang bereits vier Mitglieder einer kriminellen Bande festgenommen worden. Gegen Furgal soll nun Anklage erhoben werden. Ihm droht im Falle einer Verurteilung eine lebenslange Haftstrafe.

    Laut einer Quelle, die der Untersuchung nahe steht, wird der Gouverneur von Chabarowsk verdächtigt, zwei Morde organisiert zu haben.

    asch/ae

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Hafen von Beirut – Videos
    Trump nennt größten Fehler in US-Geschichte
    Nach Großdemos in Berlin: Steinmeier ermahnt das Volk, verstößt aber selbst gegen Corona-Regeln
    Tags:
    Morde, Mord, Festnahme, Gouverneur, Amur, Chabarowsk, Ferner Osten, Russland, Russland