13:37 06 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 443
    Abonnieren

    Ein bewaffneter Mann hat am Samstag laut russischen Medien eine Filiale der „Sovcombank“ in St. Petersburg überfallen und vier Millionen Rubel mitgenommen.

    Wie die städtische Innenbehörde mitteilte, hat sich der Vorfall um 15.40 Uhr MESZ auf der Straße Veteranow-Prospekt ereignet.

    Ein Mann mit einer Schutzmaske soll in die Bankfiliale hineingelaufen sein und "mit einem wie eine Pistole aussehenden Gegenstand geschossen" haben. Dann hat er nach Polizeiangaben einer Mitarbeiterin gedroht und verlangt, ihm Geld zu geben. Mit vier Millionen Rubel (zirka 49.000 Euro) konnte er anschließend das Gebäude verlassen. Dabei soll niemand verletzt worden sein.     

    Der Täter konnte fliehen. Die Polizei fahndet zurzeit nach ihm.

    Der Fernsehsender „REN TV“ verbreitete im sozialen Netzwerk „VKontakte“ ein Video vom Ort des Geschehens. Auf der Aufnahme ist zu sehen, wie Polizisten die Bankfiliale betreten. Am Vorfallort ist zurzeit eine operative Ermittlungsgruppe tätig.

    ns/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Deutsche Umwelthilfe will Nord Stream 2 vor Gericht stoppen
    Millionen schauen zu: Hochzeits-Eklat in USA wird zum Viralhit – Video
    Stück Fleisch „erwacht zum Leben“ und schockiert Online-Welt – Video
    Tags:
    Sovcombank, Fahndung, Polizei, Unbekannter, Überfall, Bank, Russland