14:13 13 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21415
    Abonnieren

    Am Düsseldorfer Flughafen ist ein Autofahrer auf der Flucht vor der Polizei mit seinem Auto in den Trichter einer Parkhausschnecke gestürzt. Der 33-Jährige erlitt dabei nur leichte Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Die Ermittler vermuten Alkoholkonsum.

    Der Mann sei mit seinem BMW bereits auf der A 52 im Bereich der Anschlussstelle Essen-Rüttenscheid durch seine Fahrweise aufgefallen, teilte die Polizei Düsseldorf am Samstag mit.

    Als die Beamten ihn aufforderten, einem Einsatzfahrzeug zu folgen, soll der Fahrer seine Fahrt „ohne erkennbare Anhalteabsicht“ fortgesetzt haben. Die Polizei nahm eine Verfolgungsjagd auf, die am Flughafen Düsseldorf endete.

    Nach Angaben der Polizei kam das Fahrzeug im Bereich der Abflugebene des Terminals A plötzlich von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Begrenzungszaun und stürzte dann 16 Meter tief in den Trichter einer Parkhausschnecke. Rettungskräfte brachten den leicht verletzten Fahrer in ein Krankenhaus.

    „Während des Einsatzes und der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise auf den Konsum von Alkohol, so dass ihm Blutproben entnommen wurden. Das Auto musste aufwändig mit einem Kran geborgen werden“, hieß es.

    Der Sachschaden werde auf 13.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauerten an.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Unbekannte bewaffnete Menschen in Minsker Yandex-Büro eingedrungen
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    T-80-Panzer bei Moskau taucht unter: Kriegsgerät bezwingt Unterwasser-Hindernisse – Video
    Starkregen und Sturm in Deutschland: Große Schäden durch Unwetter – Fotos und Videos
    Tags:
    Flucht, Polizei, Steuer, Alkohol, Trunkenheit, Unfall, Flughafen, Deutschland