15:06 13 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    208310
    Abonnieren

    Der Grund für das Feuer auf dem US-Kriegsschiff „Bonhomme Richard“ in San Diego (US-Bundesstaat Kalifornien), bei dem Dutzende Menschen verletzt wurden, war eine Explosion, die Ursache ist jedoch noch nicht bekannt. Dies berichtete US-Marine-Sprecher und Konteradmiral Philip Sobek.

    Nach vorläufigen Angaben war es am Sonntag zu einer Explosion wegen erhöhter Temperaturen infolge des Brandes gekommen. Die Ermittlungen der Ursachen der Entflammung dauern an, sagte Sobek. 

    Laut ihm war das Feuer auf dem unteren Ladedeck ausgebrochen. Der Zustand der Opfer sei stabil. „Ihre Verletzungen hängen hauptsächlich mit einer Gasvergiftung zusammen“, fügte er hinzu. 

    UPD: Bei dem Großbrand auf dem Schiff wurden mehr als 50 Menschen verletzt, wie die US-Pazifikflotte auf Twitter mitteilte. 34 Seeleute und 23 Zivilisten erlitten demnach leichte Verletzungen und befinden sich derzeit in Behandlung. 

    Überdies teilte Sobek mit, an Bord des Schiffes befinden sich „rund eine Million Gallonen Brennstoff“ (über 3700 Tonnen), die Feuerwehr bemühe sich darum, eine Entzündung zu verhindern. 

    Berichten der US-Marinestreitkräfte zufolge wurden 18 Seeleute mit nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. 

    Die Entzündung hätte sich demnach am 08.30 Uhr (Ortszeit) am Sonntag ereignet. Das Schiff sei in der Wartung gewesen, die Besatzung habe aus etwa 1000 Personen bestanden, zum Zeitpunkt des Unfalls seien 160 Seeleute an Bord gewesen. 

    ao/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Unbekannte bewaffnete Menschen in Minsker Yandex-Büro eingedrungen
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Tags:
    Feuer, Explosion, Kriegsschiff, Kalifornien, USA, San Diego