09:28 12 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9452
    Abonnieren

    Im Nordosten des Irans hat es in einer Anlage für die Herstellung von Flüssigerdgas (Abkürzung LNG für: Liquefied Natural Gas) gebrannt. Dies berichtet der iranische Sender „Press TV“.

    Der Vorfall ereignete sich in der Erdgaskondensat-Fabrik in der Stadt Fariman.

    Das Feuer wurde laut den Behörden gelöscht. Die Ursache des Zwischenfalls sei bislang nicht bekannt. Es wurden keine Verletzten gemeldet. Es gibt keine weiteren Informationen.

    Frühere Vorfälle im Iran

    In einem Kraftwerk im Südwesten Irans war es Anfang Juli zu einer Explosion und einem anschließenden Brand gekommen.

    Ende Juni hatte es eine Explosion in Parchin im Osten Teherans gegeben. Parchin ist ein Militärkomplex.

    ak/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Impfstoff als populistische Maßnahme? Russische Fachkräfte reagieren auf mediale Kritik
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Tags:
    LNG, Fabrik, Flüssigerdgas, Feuer, Iran