11:29 06 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    141121
    Abonnieren

    Im US-Bundesstaat Colorado ist ein Eichhörnchen positiv auf Beulenpest getestet worden, teilte das Gesundheitsamt von Jefferson County mit. Es handelt sich dabei um den ersten Pestfall in dem Bezirk.

    „Am Samstag, dem 11. Juli, wurde ein in Morrison aufgefundenes Eichhörnchen positiv auf Beulenpest getestet. Das Eichhörnchen ist der erste Pestfall in diesem County“, berichtete das Gesundheitsamt. 

    Vermutlicher Pest-Ausbruch in der Mongolei

    Anfang Juni waren nach Medienangaben im Westen der Mongolei, an der Grenze zur russischen Altai-Region, zwei Fälle von Beulenpest gemeldet worden. Der Pressedienst der russischen Botschaft in Ulan Bator gab an, dass die mongolischen Behörden sofort die notwendigen Maßnahmen ergriffen hätten und es keinen Grund zur Besorgnis gebe.

    Die Krankheit wird durch Murmeltiere verbreitet, deren Fleisch die Bewohner der Mongolei trotz Verbot verzehren. Man kann sich auch bei der Zerlegung eines geschlachteten Tieres infizieren, dies sind jedoch Einzelfälle.

    ao/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Stück Fleisch „erwacht zum Leben“ und schockiert Online-Welt – Video
    US-Außenamt deckt „Säulen russischer Propaganda“ auf – Botschaft kontert
    „Verletzung der Staatsgrenze Russlands nicht zugelassen“: Su-27-Jet fängt US-Aufklärer ab – Video
    Verlieren Regierung und Medien ihre Glaubwürdigkeit? Unionsfraktions-Vize über Doppelmoral bei Demos
    Tags:
    Eichhörnchen, USA, Colorado, Pest