03:54 06 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2223
    Abonnieren

    Die Anzahl der Freiwilligen für die Organspende und der in der Tat gespendeten Organe ist in den ersten sechs Monaten des Jahres gewachsen. Nach Angaben der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) sind in dieser Zeit in Deutschland von 487 Gestorbenen Organe für Transplantationen genommen worden. So der Berliner „Tagesspiegel“ am Dienstag.

    Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 zeige dies ein Wachstum um 7,3 Prozent. Demnach stieg auch die Zahl der gespendeten Organe um drei Prozent – von 1511 auf 1557.

    Dies zeige, dass sich die Zahl der Organspender trotz der Corona-Zeiten nicht verringert habe. Der Medizinische Vorstand der Stiftung, Axel Rahmel, nannte diesen Trend im „Tagesspiegel“ eine „sehr positive Entwicklung“.

    „In anderen Ländern wie Italien, Spanien oder Frankreich sind die Zahlen dramatisch eingebrochen. Das ist bei uns nicht der Fall“, so Rahmel.

    Doch gehe auch hier der bedeutende Teil der Erhöhungen auf die Vorkrisenzeit zurück. In den ersten zwei Monaten des Jahres 2020 wuchs laut den Angaben die Quantität der Organspender – im Vergleich zum Januar und Februar 2019 – von 140 auf 181.

    Zuvor, Anfang Juni, hatte der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in Bezug auf den Tag der Organspende geäußert: „Das Interesse am Thema ist groß wie nie.“

    Von Januar bis April einschließlich seien rund 2,5 Millionen Organspendeausweise und Flyer bei der Bundeszentralbehörde für Gesundheitsaufklärung bestellt worden. Im Vergleich zur gleichen Zeitspanne des Vorjahres seien es um 500.000 mehr.

    ek/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Verlieren Regierung und Medien ihre Glaubwürdigkeit? Unionsfraktions-Vize über Doppelmoral bei Demos
    Ein „Zehner-Club“ gegen China: Kann das gut sein für Europa?
    Medwedew warnt Weißrussland vor „traurigen Folgen“ nach Festnahme russischer Bürger
    Tags:
    Steigerung, Jens Spahn, Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO), Transplantation, Organspende