15:09 13 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    137546
    Abonnieren

    Aufgrund der illegalen Partys am berühmten Partystrand „Ballermann“ hat sich Mallorca für die Zwangsschließung aller Lokale der vor allem von deutschen Touristen gern besuchten „Bier“- und „Schinkenstraße“ entschieden.

    Laut dem balearischen Tourismusminister Iago Negueruela trete die entsprechende Anordnung am Mittwoch mit Veröffentlichung des Beschlusses im Amtsblatt sofort in Kraft und werde zunächst für zwei Monate gelten.

    Aus demselben Grund beschloss die Regionalregierung auch die Schließung aller Lokale der Puerto Ballena in der Briten-Hochburg Magaluf westlich der Inselhauptstadt Palma. Der Tourismusminister betonte, dass das Verhalten einiger weniger Urlauber und Lokalbesitzer die riesigen Anstrengungen der Menschen auf den Balearen im Kampf gegen die Pandemie nicht in Frage stellen dürfe.

    Der sozialistische Politiker verwies auf die Fotos und Videoaufnahmen, die gezeigt hatten, wie Hunderte – mutmaßlich Touristen aus Deutschland und Großbritannien – am Wochenende an der Playa de Palma sowie in Magaluf getrunken, getanzt und gefeiert hatten. Dabei hatten die Urlauber kaum Schutzmasken getragen und den in ganz Spanien vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von mindestens eineinhalb Metern nicht eingehalten.

    ac/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Unbekannte bewaffnete Menschen in Minsker Yandex-Büro eingedrungen
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Tags:
    Verstöße, Regeln, Coronavirus, Ballermann, Deutschland, Touristen, Party, Palma de Mallorca, Mallorca