03:25 15 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3133
    Abonnieren

    Der US-Präsidentschaftskandidat von der Demokratischen Partei, Joe Biden, hat gestanden, dass er keine Bitcoins habe, und darum gebeten, einfach Geld für seinen Wahlkampf zu spenden.

    „Ich habe keine Bitcoins, und ich werde Sie niemals bitten, sie mir zu schicken. Aber wenn Sie Ihren Beitrag dazu leisten möchten, Donald Trump zum Präsidenten einer Amtszeit zu machen, können Sie dies hier tun“, schrieb er am Donnerstag auf seinem Twitter und gab dort einen Link zu der Spendenseite für sein Wahlkampfbüro an.

    Am Vorabend wurde Biden einer von jenen Prominenten, deren Account in sozialen Netzwerken von Unbekannten aufgebrochen wurde. Zu den Opfern des Hackeraufbruchs gehörten der US-Ex-Präsident Barack Obama, der Gründer von Tesla und SpaceX, Elon Musk, die Milliardäre Bill Gates, Michael Bloomberg und Warren Buffet, der CEO von Amazon, Jeff Bezos, das Unternehmen Uber und andere. Die Autoren der Mitteilungen versprachen, die an sie gesendeten Bitcoins innerhalb von 30 Minuten in doppelter Höhe zurückzugeben.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    „Den USA klare Kante zeigen“: Energieminister Pegel zu Sanktionen um Nord Stream 2 - Exklusiv
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Tags:
    Hacker-Angriff, Twitter, Geld, Bitcoins, Wahlkampfzentrale, Wahlkampf, Joe Biden