13:45 13 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 012
    Abonnieren

    In Chile ist es am Freitag zu einem Erdbeben der Stärke 5,9 gekommen. Dies teilte der Geologische Dienst der USA (USGS) mit.

    Das Beben wurde demnach um 05:40 Uhr (UTC) registriert. Das Epizentrum der Erdstöße befand sich zwei Kilometer südöstlich der Stadt Iquique.

    Der Bebenherd lag in einer Tiefe von 73,8 Kilometern. Über mögliche Opfer oder Zerstörungen ist nichts bekannt. Auch Tsunami-Warnung gab es keine.

    Im Netz sind erste Aufnahmen zu finden, auf denen laut Autoren von Twitter-Mitteilungen die jüngsten Erdstöße beobachtet werden können:

    Iquique ist eine Hafenstadt im Norden von Chile. Die Hauptstadt der Region Tarapacá hat mehr als 180.000 Einwohner.

    ak/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Unbekannte bewaffnete Menschen in Minsker Yandex-Büro eingedrungen
    T-80-Panzer bei Moskau taucht unter: Kriegsgerät bezwingt Unterwasser-Hindernisse – Video
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Starkregen und Sturm in Deutschland: Große Schäden durch Unwetter – Fotos und Videos
    Tags:
    Erdstöße, Video, Erdbeben, US-Erdbebenwarte USGS, Chile