05:34 04 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5571
    Abonnieren

    Kampfjets der russischen Nordflotte haben ein norwegisches Aufklärungsflugzeug über die Barentssee begleitet. Dies teilte das russische Nationale Zentrum für Verteidigungsverwaltung am Freitag mit.

    Die Staatsgrenze Russlands habe der norwegische Seefernaufklärer vom Typ Lockheed P-3 Orion nicht verletzt.

    Am Dienstag sind nach Angaben des Nationalen Zentrums für Verteidigungsverwaltung Aufklärungsmaschinen von Nato-Mitgliedsstaaten über dem Schwarzen Meer und der Barentssee registriert worden.

    Die Maschinen flogen in Richtung der russischen Grenze. Für die Identifizierung und das Abfangen der Ziele seien Jagdflugzeuge der Aufsichtseinheiten der Luftabwehr von der Nordflotte beziehungsweise des Militärbezirks Süds gestartet.

    Insgesamt haben laut der russischen Militärzeitung „Krasnaja Swesda“ in der vergangenen Woche 32 Flugzeuge Aufklärungsaktivitäten entlang der russischen Grenze durchgeführt. Russische Kampfjets der diensthabenden Luftverteidigungsstreitkräfte unternahmen vier Begleitungseinsätze.

    sm/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    Norwegen, Seeaufklärer, Kampfjets