14:49 13 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    14835
    Abonnieren

    Angesichts der sich verschärfenden Corona-Pandemie ist ein Flugzeug mit mindestens 15 Tonnen Hilfsgütern aus der Türkei in Venezuela eingetroffen. Die Lieferung enthielt unter anderem 25 Atemgeräte, 40.000 Corona-Testkits, 10.000 Schutzmasken und 35.000 Schutzanzüge.

    Wie die Zeitung „El Nacional“ am Samstag berichtete, kam die Maschine auf dem Hauptstadtflughafen Maiquetía an. „Damit hat Venezuela bislang insgesamt 1000 Tonnen humanitäre Hilfe im Zusammenhang mit der Pandemie erhalten – von der Türkei, China, Russland und internationalen Organisationen wie der Uno und dem Roten Kreuz“, zitiert die Zeitung Gesundheitsminister Carlos Alvarado.

    Die Zahl der registrierten Corona-Fälle in dem südamerikanischen Krisenstaat war zuletzt sprunghaft auf mehr als 10.000 angestiegen, auch wenn die tatsächlichen Zahlen wegen fehlender Tests und mangelnder Informationen weit höher liegen dürften. Auch mehrere führende Politiker, unter ihnen der Vorsitzende der Verfassungsgebenden Versammlung, Diosdado Cabello, und Ölminister Tareck El Aissami, haben sich mit dem Virus infiziert.

    Venezuela steckt seit Jahren in einer schweren politischen und wirtschaftlichen Krise, die zuletzt durch die Corona-Pandemie noch einmal verstärkt wurde. In dem einst reichen Land fehlt es an Lebensmitteln, Medikamenten und Treibstoff. Millionen Venezolaner haben ihre Heimat verlassen.

    mka/dpa/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Unbekannte bewaffnete Menschen in Minsker Yandex-Büro eingedrungen
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    T-80-Panzer bei Moskau taucht unter: Kriegsgerät bezwingt Unterwasser-Hindernisse – Video
    Starkregen und Sturm in Deutschland: Große Schäden durch Unwetter – Fotos und Videos
    Tags:
    Coronavirus, Türkei, Venezuela, Hilfsgüter