05:21 04 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2216731
    Abonnieren

    Russlands Verteidigungsministerium hat die klinischen Tests des Corona-Impfstoffs abgeschlossen. Alle Freiwilligen wurden laut dem Ministerium aus dem Krankenhaus entlassen.

    „Russlands Verteidigungsministerium hat zusammen mit dem nationalen Gamaleja-Forschungszentrum für Epidemiologie und Mikrobiologie erfolgreich die klinische Testphase des Impfstoffs gegen das Coronavirus Covid-19, an der Freiwillige beteiligt waren, an der Burdenko-Klinik abgeschlossen“, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung.

    Am frühen Dienstagmorgen wurde die zweite Gruppe, die sich aus 20 Freiwilligen zusammensetzte, entlassen.

    „Die vorhandenen Ergebnisse der Analysen zeigen eindeutig, dass sich durch die Impfung eine Immunantwort  gebildet hat. Bei der Entlassung wurden keine Nebenwirkungen, Komplikationen und unerwünschten Reaktionen festgestellt oder Beschwerden über den Gesundheitszustand bei den Freiwilligen registriert“, hieß es aus dem russischen Verteidigungsministerium.

    Der Befund, Analysen sowie die Befragung der Freiwilligen sollen zur Bearbeitung an das Gamaleja-Zentrum übermittelt werden. Nach deren Auswertung soll das Präparat staatlich registriert werden.

    Zuvor hatte der Chef des Zentralen Forschungsinstituts der Einheiten zum Schutz vor biologischen Gefahren der russischen Streitkräfte, Oberst des medizinischen Dienstes Sergej Borissewitsch, mitgeteilt, dass die hohe Antikörper-Konzentration nach der Injektion des unter Beteiligung von Russlands Verteidigungsministeriums entwickelten Impfstoffs gegen Covid-19 für lange Zeit im Organismus bleiben werde.

    „Die Möglichkeiten der Plattform, auf der zuvor zwei Ebola-Impfstoffe und ein Impfstoff gegen das Nahost-Atemwegssyndrom-Coronavirus (MERS-CoV) entwickelt worden sind, ermöglichen einen dauerhaften Schutz, der nach der Immunisierung entsteht“, äußerte er.

    Corona in Russland

    Das Virus Sars-CoV-2 wurde erstmals Ende Dezember in China entdeckt und breitete sich innerhalb von wenigen Monaten über den Globus aus. Das Epizentrum der neuartigen Krankheit war die Stadt Wuhan in der chinesischen Provinz Hubei. Am 11. März stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Ausbruch der Infektion als Pandemie ein.

    Laut aktuellen Behördenangaben wurden in Russland (Stand: Montag) 777.486 Corona-Fälle und 12.427 Todesopfer registriert.

    ak/sna/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    Verteidigungsministerium Russlands, Freiwillige, Impfstoff, Coronavirus, Russland