05:57 04 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6322
    Abonnieren

    Angehexte Krankheiten können nach Volksglauben sowohl gesundheitliche als auch finanzielle Probleme verursachen. Dies hat eine Frau in Moskau „bewiesen”, die 54.000 Euro für die sogenannte Heilung bezahlen hat.

    Wie die Moskauer Polizei am Montag mitteilte, haben die TV-Betrüger die Frau davon überzeugt, dass sie an einer angehexten Krankheit leide. Sie versprachen, dass der Fluch nach mehreren „Heilungssitzungen“ weg sein würde.

    Insgesamt kosteten sie die Frau 54 Tausend Euro. „Hellseher“ versprachen, das Geld würde aus ihrem Fonds zurückgehen, aber nachdem sie das Geld erhalten hatten, nahmen sie jegliche kein Kontakt mehr auf.

    Infolge des Vorfalls wurde ein Sachschaden in Höhe von 54.000 Euro verursacht", erklärte die Polizei.

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    Heilung, Krankheit, Moskau