05:51 04 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21310
    Abonnieren

    Dankbarkeit ist auch unter den Tieren nicht überall verbreitet: Ein Polizist hat in Augsburg einen Hund aus einem Kanal gerettet und ist dann von ihm gebissen worden, meldet die Deutsche Presse-Agentur.

    Polizeilichen Angaben zufolge hatten Passanten am Freitag in der Nähe eines Geschäfts versucht, einen kleinen herrenlosen Hund einzufangen. Dieser habe eine Frau in die Hand gebissen.

    Des Hundes Dankbarkeit

    Als das Tier in einen Kanal stürzte, sprang einer der angerückten Polizisten in voller Montur hinein und zog den Hund an Land. Darauf biss das Tier Beamten in die Lippe und rannte davon. Der Beamte musste ins Krankenhaus gebracht werden.

    Anfang Juli war eine Tierpflegerin im Zoo Zürich von einer Tigerin tödlich verletzt worden. Den herbeigeeilten Mitarbeitern des hausinternen Rettungsdienstes gelang es, die Tigerin aus der Anlage in den Stall zu locken. Jede Hilfe für die 55-jährige Frau war aber zu spät, sie erlang ihren Verletzungen.

    Wie es genau zu dem Vorfall kam und weshalb sich die Pflegerin zur gleichen Zeit wie das Tier in der Anlage aufhielt, untersuchen nun unter anderem Staatsanwaltschaft und Zürcher Stadtpolizei.

    am/ta

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    Verletzung, Polizist, Hund, Deutschland