05:24 15 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3814
    Abonnieren

    Ein Selbstmordanschlag auf einen Militärkonvoi hat in der zentralafghanischen Unruheprovinz Wardak mindestens acht Soldaten das Leben gekostet. Neun weitere wurden nach Angaben des Innenministeriums verletzt.

    Der Vorfall ereignete sich demnach, als ein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug nahe dem Konvoi in die Luft gesprengt wurde.

    Wie der Sprecher der militant-islamistischen Taliban, Sabiullah Mudschahid, mitteilte, hat sich die Bewegung zu der Attacke bekannt. Alle Bezirke der Provinz Wardak sind umkämpft, nur deren Zentren sowie die Provinzhauptstadt werden von der Regierung kontrolliert.

    13 Tote durch Taliban-Attacken in Kundus

    Zuvor am Montag wurde mitgeteilt, dass bei Attacken der Taliban-Bewegung in der Provinz Kundus im Norden Afghanistans mindestens 13 afghanische Sicherheitsbeamte ums Leben gekommen seien. Die Zusammenstöße hätten um 01:00 Uhr (Ortszeit) begonnen und drei Stunden gedauert. Die Taliban-Bewegung soll auch Verluste erlitten haben, dazu gebe es aber keine genauen Angaben.

    Anti-Terror-Kampf in Afghanistan

    In Afghanistan befindet sich die Regierung in einer Dauerauseinandersetzung mit der islamistischen Taliban-Bewegung, die weite ländliche Gebiete des Landes kontrolliert und bisweilen auch Großstädte angreift. Die afghanischen Streit- und Sicherheitskräfte führen im Land Operationen zur Terrorismusbekämpfung durch.

    Vereinbarungen zwischen den USA und den Taliban

    Im Februar hatten die USA und die Taliban in Doha (Katar) ein Abkommen unterzeichnet. Es sieht den Abzug der internationalen Truppen sowie einen Gefangenenaustausch als vertrauensbildende Maßnahme vor und soll den Weg für innerafghanische Friedensgespräche bereiten. Die Regierung in Kabul war nicht daran beteiligt worden, weil die Taliban direkte Gespräche mit ihr bisher abgelehnt hatten.   

    ns/dpa/sna/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    „Den USA klare Kante zeigen“: Energieminister Pegel zu Sanktionen um Nord Stream 2 - Exklusiv
    Tags:
    Regierung, Anschlag, Konvoi, Taliban, Katar, USA, Afghanistan