04:26 15 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    289210
    Abonnieren

    China hat seine erste Marssonde ins All geschickt. Wie die Nachrichtenagentur Xinhua mitteilte, hob eine Trägerrakete des Typs Changzheng (Langer Marsch) am Donnerstag vom Raumbahnhof Wenchang auf der südchinesischen Insel Hainan ab.

    Der Start erfolgte laut den chinesischen Behörden reibungslos. Die fünf Tonnen schwere Sonde Tianwen-1 (Fragen an den Himmel) wird vorläufigen Berechnungen zufolge in sieben Monaten den roten Planeten erreichen. 

    ​China will bei seiner ersten unabhängigen Mars-Mission versuchen, die Sonde auf dem Planeten anzulanden und sie dort bewegen. Erste Angaben wird die Sonde erst 2021 zur Erde schicken können.

    Im Fall eines Erfolgs werden Wissenschaftler die Möglichkeit bekommen, die Atmosphäre, das Relief, die geologischen Eigenschaften und das Magnetfeld des Planeten zu untersuchen. Dies könnte das Geheimnis der Entstehung und der Evolution des Mars und des ganzen Sonnensystems lüften.

    Hauptaufgabe der Mission ist, mögliche Lebenszeichen zu finden sowie zu erkunden, ob der Planet potenziell für den Aufenthalt von Menschen geeignet sein könnte. 

    om/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    „Den USA klare Kante zeigen“: Energieminister Pegel zu Sanktionen um Nord Stream 2 - Exklusiv
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Tags:
    Provinz Hainan, Trägerrakete, Start, Sonde, Mars, China