02:08 05 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1618119
    Abonnieren

    Die rumänische Luftwaffe hat Kampfjets aufsteigen lassen, um zwei russische Langstreckenbomber vom Typ Tu-22M3 während eines planmäßigen Fluges über dem Schwarzen Meer zu eskortieren. Dies berichtet das russische Verteidigungsministerium am Donnerstag.

    „Zwei Tu-22M3-Langstreckenbomber (...) führten einen planmäßigen Flug über die neutralen Gewässer des Schwarzen Meeres durch. Während des Fluges legten die Flugzeugbesatzungen etwa 4.500 Kilometer zurück und blieben mehr als fünf Stunden in der Luft. Auf einigen Streckenabschnitten wurden die Langstreckenbomber von MiG-21-Flugzeugen der rumänischen Luftwaffe begleitet“, heißt es in der Pressemitteilung.

    Wie im Verteidigungsministerium Russlands betont wird, fliegen russische Piloten der Fernfliegerkräfte regelmäßig über die neutralen Gewässer der Arktis, des Nordatlantiks, des Pazifischen Ozeans, des Schwarzen Meeres und der Ostsee. Dies erfolgt immer „in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Vorschriften“, heißt es weiter in der Pressemitteilung.

    Am Montag begannen im Nordwesten des Schwarzen Meeres die gemeinsamen Militärübungen der Nato und der Ukraine „Sea Breeze-2020“. Das russische Militär berichtete, dass die Schwarzmeerflotte die Nato-Schiffe und Flugzeuge, die an diesen Manövern beteiligt seien, im Auge behalte.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Hafen von Beirut – Videos
    Trump nennt größten Fehler in US-Geschichte
    Nach Großdemos in Berlin: Steinmeier ermahnt das Volk, verstößt aber selbst gegen Corona-Regeln
    Tags:
    Jäger, begleiten, Langstreckenbomber, MiG-21, Rumänien