05:55 04 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1312112
    Abonnieren

    Am Freitag, dem 24. Juli, findet in der weltberühmten Hagia Sophia in Istanbul das erste Gebet nach der Umwidmung der Stätte von einem Museum in eine Moschee durch die türkische Regierung statt.

    500 Personen dürfen zum ersten Gebet die Moschee betreten, weitere Tausende werden außerhalb des Gebäudes bleiben.

    Am 10. Juli beschloss der türkische Staatsrat, das Weltkurturerbe in ein Gotteshaus zurück zu verwandeln, und kippte damit einen Erlass von 1934, der die Moschee zum Museum erklärt hatte. Die UNESCO sprach sich gegen die Umwidmung aus und zeigte sich in einer Erklärung über die möglichen Auswirkungen dieser Entscheidung auf den universellen Wert der Stätte besorgt. Die Organisation forderte die türkischen Behörden auf, „einen Dialog in dieser Sache aufzunehmen“.

    et/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    Moschee, Gebet, Hagia Sophia, Istanbul, Türkei