13:22 13 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1220112
    Abonnieren

    Wer mit dem neuartigen Coronavirus infiziert war, bildet in der Regel Antikörper gegen den Erreger. Der mutmaßlich erste deutsche Covid-19-Patient berichtet in einem von seinem Arbeitgeber Webasto veröffentlichten Interview von seiner Erkrankung.

    Wie der Deutschlandfunk am Montag unter Verweis auf das Interview mitteilte, wurden bei dem Mann schon drei Monate nach seiner Ansteckung keine neutralisierenden Antikörper mehr nachgewiesen.

    Er verspüre aber keinerlei Nachwirkungen der Krankheit mehr. Er habe riesiges Glück gehabt.

    Vor genau einem halben Jahr wurde bei dem Webasto-Mitarbeiter die erste Corona-Infektion in Deutschland festgestellt. Er hatte 19 Tage im Krankenhaus verbracht und soll sich während einer einstündigen Besprechung mit einer Kollegin aus China angesteckt haben.

    340 neue Corona-Infektionen in Deutschland gemeldet

    Das Robert-Koch-Institut (RKI) bestätigt insgesamt 205.609 Infektionen (Stand: 27.07.2020, 00:00 Uhr) mit dem Coronavirus in Deutschland, das ist ein Plus von 340 zum Vortag. Keine weiteren Todesfälle wurden gemeldet, insgesamt sind damit bislang 9118 Menschen an dem Virus gestorben. Genesen sind laut Internetseite des RKI rund 190.400 Menschen, rund 400 mehr als am Vortag. 

    ns/gs      

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Unbekannte bewaffnete Menschen in Minsker Yandex-Büro eingedrungen
    T-80-Panzer bei Moskau taucht unter: Kriegsgerät bezwingt Unterwasser-Hindernisse – Video
    Starkregen und Sturm in Deutschland: Große Schäden durch Unwetter – Fotos und Videos
    Tags:
    Robert-Koch-Institut, Antikörper, Coronavirus, Deutschlandfunk, Deutschland