08:02 14 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2326
    Abonnieren

    Behörden der belgischen Provinz Antwerpen haben eine von 23.30 bis 06.00 Uhr gültige Ausgangssperre verhängt und Unternehmen verpflichtet, wo möglich zum Home-Office zurückzukehren. Dies berichtet der TV-Sender RTBF.

    „Verhängt wird die Ausgangssperre zwischen 23.30 und 06.00 Uhr: In diesem Zeitraum müssen alle zu Hause bleiben“, heißt es. Davon ausgenommen sei der Weg zur Arbeit oder ins Krankenhaus.

    Alle Cafés und Restaurants müssen demnach um 23.00 Uhr schließen. Zeitweilig sei Kontaktsport und auch jeglicher Teamsport für Erwachsene verboten. In einer Reihe von Provinzgebieten hätten zudem Fitness-Zentren sowie Bankettsäle zu.

    Strikte Maßnahmen im Land

    In Belgien sind aufgrund eines starken Anstiegs der Corona-Neuinfektionen die Beschränkungen des öffentlichen Lebens nochmals verschärft worden.

    Am Montag hatten belgische Behörden eine außerordentliche Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates des Landes aufgrund der Corona-Pandemie durchgeführt. Die belgische Premierministerin, Sophie Wilmès, rief die Mitbürger dazu auf, Kontakte einzuschränken und die Sicherheitsmaßnahmen sorgfältiger zu befolgen.  

    Durch die neuen Maßnahmen, die ab Mittwoch im Land in Kraft treten, werden die Möglichkeiten zu privaten Treffen deutlich eingeschränkt: Statt den bislang erlaubten Begegnungen mit bis zu 15 Menschen wird nun der soziale Kontakt auf fünf beschränkt. Für öffentliche Veranstaltungen in geschlossenen Räumen dürfen derzeit 100 Personen statt wie zuvor 200 zusammenkommen. Bei Veranstaltungen unter freiem Himmel sind maximal 200 Menschen erlaubt, zuvor waren es 400.

    Corona in Belgien

    Das Virus Sars-CoV-2 wurde erstmals Ende Dezember in China entdeckt und breitete sich innerhalb von wenigen Monaten über den Globus aus. Das Epizentrum der neuartigen Krankheit war die Stadt Wuhan in der chinesischen Provinz Hubei. Am 11. März stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Ausbruch der Infektion als Pandemie ein.

    Laut aktuellen Angaben der Johns Hopkins University wurden in Belgien mehr als 66.000 Corona-Fälle und über 9000 Todesopfer registriert.

    ak/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    „Beispielloser Druck von außen“: Moskau zur Lage in Weißrussland
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Tags:
    Ausgangssperre, Maßnahmen, Coronavirus, Antwerpen, Belgien