07:24 02 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4187
    Abonnieren

    Ein Unbekannter soll in Waghäusel in Baden-Württemberg einen Mann bei einer Auseinandersetzung auf dem Bahnhof auf das Gleisbett gestoßen haben.

    Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Karlsruhe mitteilten, wurde der Mann von einem herannahenden Zug erfasst und schwer verletzt.

    Laut Augenzeugen kam es gegen 18.00 Uhr auf dem Bahnhof zu den Streitigkeiten der beiden Männer. Der Mann, der aufs Gleis gestoßen wurde, versuchte noch, auf den Bahnsteig zurück zu gelangen, wurde aber vom heranfahrenden Zug erfasst. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

    Der Tatverdächtige flüchtete vom Bahnhofsgelände in nördliche Richtung. Die Polizei fahnde zurzeit nach ihm. Sie ermittele wegen versuchten Tötungsdelikts.

    Die Bahnstrecke wurde vorübergehend gesperrt. Die Identität des Verletzten ist noch unklar. Die Polizei teilte zunächst keine weiteren Einzelheiten mit. Auch die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unbekannt. 

    ns/dpa/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    Abzug russicher Friedenstruppen aus Transnistrien? Lawrow kommentiert Sandus Vorhaben
    Riesiger Alligator verschlingt Opfer bei lebendigem Leib: US-Jäger fassungslos – Video
    Tags:
    Auseinandersetzungen, Gleisbett, Ermittlung, Polizei, Unbekannter, Mann, Zug, Deutschland