04:02 04 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3047110
    Abonnieren

    Russische U-Boote und Marschflugkörper stellen laut Aussagen des Generalleutnants der United States Air Force, Glen David VanHerck, eine „signifikante Herausforderung“ dar.

    Im Laufe von 30 Jahren hätten „unsere Konkurrenten und potentielle Gegner“ beobachtet, wie die US-Abschreckung erfolge, wie die USA wetteifern und wie sie sich bei Konflikten verhalten würden. Dies sagte VanHerck bei Anhörungen im Armed Services Committee des US-Senats über die Bestätigung seiner Kandidatur für das Amt als Kommandeur des United States Northern Command.

    „Durch [ihre] Beobachtung von uns“ hätten sie die Möglichkeit genutzt, sich an die neue Situation anzupassen, „besonders China und Russland“.

    „Russland entwickelt strategische Optionen wie seine U-Boote, deren Beobachtung derzeit eine aufwändige Aufgabe darstellt (…)“, sagte er. Diese seien fähig, mit ihren Marschflugkörpern auch US-Territorium zu treffen. Unter anderem betonte der Generalleutnant, dass die Entwicklung von Marschflugkörpern durch Russland auch eine „signifikante Herausforderung“ darstelle.

    Er verwies darauf, dass China den gleichen Weg der Entwicklung gehe und seine Streitkräfte immer öfter entfernt vom Heimatland agieren könnten.

    ak/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    Herausforderung, Marschflugkörper, U-Boot, USA, Russland