05:04 04 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5428
    Abonnieren

    Japanische Forscher sind in einer Studie zu dem Schluss gekommen, dass die rund 700 Corona-Ansteckungen auf dem in Japan zeitweise unter Quarantäne gestellten Kreuzfahrtschiff „Diamond Princess“ auf einen einzelnen Infektionsfall zurückgeführt werden können.

     

    Die Ergebnisse der Studie sind im Fachjournal „Proceedings of the National Academy of Sciences“ (PNAS) dargelegt worden.

    Demnach haben die Forscher bei rund 70 Infizierten das Viren-Erbgut entschlüsselt und bei allen Proben ein sehr spezifisches DNA-Merkmal gefunden. Daraus schließen sie, dass diese Infektionen auf einen einzelnen Fall vor Beginn der Quarantäne zurückzuführen sind.

    Einige Infektions-Cluster könnten auf Ansteckungen in großen Menschenansammlungen in den Freizeitbereichen zurückgeführt werden, heißt es in der Untersuchung. Hinzu komme eine direkte Übertragung unter Passagieren, die sich während der Quarantäne Kabinen teilten.

    „Diamond Princess“

    Mitte Mai war berichtet worden, dass das Kreuzfahrtschiff „Diamond Princess“, das sich wegen der Coronavirus-Pandemie seit Anfang Februar vor der Küste Japans befand, den Hafen von Yokohama verlassen und Kurs auf Malaysia genommen hatte. Kreuzfahrten mit diesem Schiff seien bis zum 1. Oktober abgesagt, hieß es damals.

    Das Schiff hatte Yokohama am 20. Januar verlassen und war auf der Route Kagoshima-Hongkong-Okinawa unterwegs gewesen. Seit dem 3. Februar lag es allerdings im japanischen Hafen von Yokohama auf Reede. Anlass dafür hatte ein 80-Jähriger aus Hongkong gegeben, der positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Der Senior war am 20. Januar in Yokohama zugestiegen und fünf Tage später in Hongkong von Bord des Kreuzfahrtschiffes gegangen.

    Am 1. März war mitgeteilt worden, dass die Evakuierung der Fahrgäste und Crewmitglieder abgeschlossen sei. Als Letzter verließ Kapitän Arma das Schiff. An Bord befanden sich 3711 Menschen – 2666 Gäste und 1045 Crewmitglieder.

    pd/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    Coronavirus, Quarantäne, Japan, Kreuzfahrtschiff