02:01 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    12463
    Abonnieren

    Mit zwei Kindern im Auto hat ein betrunkerer Fahrer in Mecklenburg-Vorpommern einen Unfall verursacht, wie die Polizei mitgeteilt hat. Der Mann zeigte anschließend im Krankenhaus den Hitlergruß.

    „Gegen ihn wurden Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte und wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen erstattet“, heißt es in einer Polizeimitteilung.

    Hintergrund

    Der Mann war laut der Polizei mit seinem Auto am Donnerstagabend zwischen den Ortschaften Basepohl und Demmin (Mecklenburgische Seenplatte) unterwegs, als er den Wagen einer 33-Jährigen kurz hinter Borrentin in einer Rechtskurve überholen wollte. Dabei stießen die beiden Autos zusammen.

    Der 37 Jahre alte Mann verlor dabei die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach rechts von der Straße ab. Das Auto überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer und seine Kinder im Alter von vier und fünf Jahren wurden verletzt und von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,83 Promille bei dem Mann.

    „Während der Behandlung im Krankenhaus zeigte der verunglückte Fahrzeugführer im Beisein der Schwestern und Ärzte den Hitlergruß“, so die Polizei.

    ak/dpa/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Enthüllungsplattform gegen CNN im Streit über vertuschte Biden-Affäre
    „Von Sahel über das Mittelmeer bis in den Osten“: Maas stimmt Deutsche auf Kooperation mit USA ein
    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Tags:
    betrunken, Kinder, Auto, Unfall, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland