08:20 14 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    91075
    Abonnieren

    Ein Mann ist am Bahnhof in Waghäusel bei Karlsruhe auf die Bahngleise gestoßen und dabei schwer verletzt worden. Die Polizei hat zwei Verdächtige festgenommen.

    Ein Haftbefehl sei am Donnerstag gegen zwei junge Männer – 22 und 25 Jahre alt – erlassen worden. Dies wurde von der Polizei und der Staatsanwaltschaft mitgeteilt.

    Der 25-Jährige wird des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung beschuldigt, der 22-Jährige der Beihilfe.

    Die Ermittler vermuten, der ältere mutmaßliche Täter habe den 54-jährigen Mann ohne jeglichen Grund angegriffen und ins Gleisbett gestoßen. Darüber hinaus habe er dem Mann nicht ermöglicht, auf den Bahnsteig zurück zu klettern.

    Der auf die Bahngleise gestoßene Mann war von einem Güterzug erfasst und schwer verletzt worden. Der 22-jährige Täter hätte das Ganze abgesichert und die Tat auf diese Weise gefördert.

    Die zwei Täter sind Brüder und kommen aus Syrien. Wie aus der Mitteilung hervorgeht, wurden die beiden in einer Unterkunft für Asylbewerber gefasst. Den Ermittlern halfen Hinweise von Zeugen, auf die Spur der Täter zu kommen.

    Dem Verletzten gehe es bereits besser. Er sagte aus, dass er plötzlich und ohne Grund angegriffen worden sei.

    Zuvor hatte die Polizei gemeldet, dass es vor dem Angriff einen Streit gegeben hatte.

    ek/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    „Beispielloser Druck von außen“: Moskau zur Lage in Weißrussland
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Tags:
    Angriff, Mann, verletzt, Bahngleise, Täter