13:01 06 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4128
    Abonnieren

    Ein 70 Tonnen schwerer Kran ist am Samstagmorgen auf der indischen Werft „Hindustan Shipyard“ (HSL) in der Stadt Visakhapatnam (Bundesstaat Andhra Pradesh) eingestürzt. Elf Menschen sind bei dem Unglück ums Leben gekommen, berichtet die Zeitung „The Indian Express“.

    Demnach wurde der Kran vor zwei Jahren in Mumbai hergestellt, aber noch nicht in Betrieb genommen. Zum Zeitpunkt des Unglücks sei er einer Lastprüfung unterzogen worden, hieß es.

    ​Bei dem Kran hätten sich beim Testen die Basis und die Kabine getrennt, was den Einsturz verursachte, teilte ein Vertreter der Stadtverwaltung mit.

    Die Werft habe eine Untersuchung eingeleitet. Auch die Regierung habe angeordnet, den Vorfall zu untersuchen, um festzustellen, ob bei der Lastprüfung fahrlässig vorgegangen worden sei.

    Staatsminister Avanthi Srinivas hat den Familien der Opfer sein Beileid ausgesprochen.

    ​Die Werft HSL baut derzeit zwei Tauchunterstützungsschiffe im Wert von 3,5 Milliarden Dollar (knapp drei Milliarden Euro) für die indische Marine sowie vier 50-Tonnen-Schlepper für etwa 30 Millionen Dollar (mehr als 25 Millionen Euro).

    pd/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Deutsche Umwelthilfe will Nord Stream 2 vor Gericht stoppen
    Millionen schauen zu: Hochzeits-Eklat in USA wird zum Viralhit – Video
    Stück Fleisch „erwacht zum Leben“ und schockiert Online-Welt – Video
    Tags:
    Tote, Zusammenbruch, Opfer, Kran